Beim Digitaldruck wird das Druckbild aus einem Computer direkt an eine Druckeinrichtung gegeben ohne dass eine Druckform erforderlich ist.

Neben dem Laserdrucker gibt auch der digitale Inkjet-Drucker die Möglichkeit jedes Teil individuell zu bedrucken (ohne Wechsel der Vorlage).

Der Inkjet-Drucker oder Tintenstrahldrucker arbeitet berührungslos und mit einer hohen Genauigkeit. Durch eine Vielzahl unterschiedlicher Farbvarianten eignet sich das Verfahren für ein außerordentlich breites Anwendungsgebiet.

Sowohl Kunststoffe als auch Metalle können bedruckt werden. Ein Eloxal-Unterdruck ist ebenfalls möglich.

In der Kombination mit Sieb- oder Offsetdruck ergeben sich für den Digitaldruck ganz besondere Möglichkeiten, z.B. für wechselnde Beschriftung, Nummerierung oder verschiedene Schriftbilder in einer Serie.